1. Vor der ersten Buchung anmelden
Um unseren Stadtteilflitzer zu nutzen, müssen Sie sich anmelden. Dazu vereinbaren wir mit Ihnen einen Teilnehmer-Rahmen-Vertrag. Sie können sich jederzeit bzw. spätestens bei Ihrer ersten Buchung anmelden.
>> Zur Anmeldung

2. Verfügbarkeit prüfen
In unserem Buchungs-Kalender können Sie sehen, ob der Stadtteilflitzer zum gewünschten Zeitraum verfügbar ist.
>> Zum Buchungskalender

3. Buchungsanfrage  
Sie können den Stadtteilflitzer entweder direkt in unserem Büro in der Schelfstadt buchen:

Gesellschaft für regionale Teilhabe und Klimaschutz
Schelfstraße 35
19055 Schwerin
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 - 17 Uhr

Oder Sie senden uns Ihre Buchungsanfrage per Mail:
>>Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oder Sie nutzen unser Online-Formular für Ihre Buchungsanfrage.
>> Zur Online-Buchungsanfrage

4. Buchungsbestätigung
Sie erhalten spätestens innerhalb eines Arbeitstages (Mo - Fr von 9 - 17 Uhr) von uns eine verbindliche Buchungsbestätigung per E-Mail.  

5. Auto abholen, fahren und zurückgeben
Den Stadtteilflitzer holen Sie sich zum vereinbarten Termin an unserem Büro in der Schelfstadt ab und geben ihn zum vereinbarten Zeitpunkt wieder zurück. Das Fahren mit einem Elektroauto funktioniert wie mit einem Auto mit Automatikgebtriebe. Den Akku des Fahrzeuges können Sie an unserer Ladesäule in der Schelfstadt kostenlos nachladen, ansonsten auf eigene Kosten.  

6. Bezahlung
Sie erhalten von uns eine Rechnung. Den Rechnungsbetrag können Sie bar zahlen, oder auf unser Konto überweisen. 

Einmalige Anmeldegebühr ..................................... 25,- €
Preis pro angefangener Stunde ............................. 8,50 €
Preis pro Tag (ab 5 bis 24 Stunden) ....................... 39,- €
Preis pro Wochenende (Fr 15 Uhr bis Mo 9 Uhr) ... 69,- €

Keine Grundgebühr. Pauschalpreis inkl. Versicherung und Strom für eine Reichweite von 225 bis 350 Kilometer (je nach Witterung, Zuladung und Fahrweise). Kostenloses Nachtanken an unserer Ladesäule in der Schelfstadt, ansonsten auf eigene Kosten.